Krypto-Börse: Der Einsteig in die Krypto-Welt

Krypto, Bitcoin, Ethereum…Es ist endlich soweit, Du hast Dich entschieden, den Fuß in die Krypto-Welt zu setzen und Dir nun auch Krypto-Geld zuzulegen. Aber wie funktioniert das denn nun eigentlich? Wie kommt man denn überhaupt an Krypto-Geld? Wo kann ich meine Euros in digitales Geld umtauschen? Tauschen ist hier schon mal der richtige Begriff: aber in der klassischen Wechselstube, wie man sie z.B. aus dem Urlaub kennt, ist dieser Vorgang nicht möglich. Das Krypto-Geld liegt ja schließlich digital, virtuell vor und lässt sich somit schlecht in die Tasche stecken. Kommen wir zum Begriff “Tausch”, zu englisch “exchange” zurück: denn auf sog. Exchange-Plattformen – “digitale Wechselstuben” – lassen sich Fiatwährungen (Euro, USD, YEN etc.) in Krypto-Geld umtauschen. Wichtig zu erwähnen im Zusammenhang mit Krypto ist der korrekte Terminus: es gibt Fiatwährungen, allerdings keine Kryptowährungen, sondern wir bezeichnen es als Krypto-Geld. “Warum?” mag sich nun der ein oder andere fragen. Die Antwort ist ganz einfach: Weil eine Währung immer vom Staat auferlegt ist und dem Bürger somit als Zahlungsmittel aufgezwungen wird. Wie wir ja mittlerweile wissen, ist Krypto nicht-staatlich, sondern dezentralisiert.

“Die Qual der Wahl”

Wenn man also nun im Internet nach solchen Exchange-Plattformen bzw. Tausch-Börsen sucht, stellt man schnell fest, dass auch hier die Qual der Wahl vorherrscht: für welche entscheidet man sich nun bei den ganzen unterschiedlichen Plattformen? Damit Du Dir darüber nicht den Kopf zerbrechen musst, haben wir Dir mal ein paar der wichtigsten Börsen herausgesucht. Im Folgenden zeigen wir Dir in einfachen Schritten, wie Du nun endlich an Dein Krypto-Geld kommst.

Kurzer Exkurs:

Ein anderer Weg, um an Krypto zu kommen, wäre noch über einen sogenannten Krypto-ATM bzw. Bitcoin-ATM. Wie das geht, haben wir in diesem Video für Dich vorbereitet.

Wenn Du jetzt also hochmotiviert mit Krypto starten willst und Dich in den Börsen direkt austoben willst, solltest Du noch kurz wissen, dass man einen kleinen gewissen Vorlauf benötigt, um auch tatsächlich seine Euros zu wechseln. Der Sicherheitsaspekt wird nämlich ganz groß geschrieben und aus diesem Grund muss man erst gewisse Verifizierungsvorgänge durchlaufen, um starten zu können. Dazu gleich mehr.

Anmeldung an der Börse

Nicht alle Börsen funktionieren auf die gleiche Art, deswegen zeigen wir Dir, was – in unseren Augen – eine super Einstiegs-Börse ist. Welche Börsen Du noch nutzen kannst, werden wir Dir in weiteren Artikeln erklären, denn schließlich wollen wir ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen.

Coinbase

Coinbase ist für Krypto-Einsteiger eine wunderbare Möglichkeit, um in der Krypto-Welt Fuß zu fassen. Übersichtliche Darstellung, einfache Handhabung, genau das Richtige für Deinen Krypto-Start!

Das Anmelden – Registrieren

Am besten richtest Du Dir Coinbase am PC ein, dazu gehst Du auf folgende Seite und klickst auf den Button “Erste Schritte”.

Anschließend öffnet sich eine Seite, auf der man die Möglichkeit hat, ein Konto zu erstellen. Einfach Vorname, Nachname, Email-Adresse, noch ein sicheres Passwort – am besten mit Sonderzeichen, Zahlen- und Buchstabenkombination – und der erste Schritt ist getan. Es folgt die Verifizierung mit einer SMS unter Angabe der Handynummer, dann die Vervollständigung des Kontos mit Grund der Anmeldung, Beschäftigung und Arbeitgeber und sogar die Herkunft der Mittel. Ja, da soll mal noch einer sagen, dass Krypto nur von Kriminellen benutzt wird und dubios ist…Wie bereits gesagt, der Sicherheitsaspekt wird sehr ernst genommen, was auch den ein oder anderen, der eventuell noch bis eben gezweifelt hat, jetzt auch mit dem nächsten Schritt endgültig überzeugen sollte. Denn eine Hürde muss noch genommen werden: man muss nachweisen, dass man tatsächlich eine echte Person aus Fleisch und Blut ist. Aus diesem Grund bei der Anmeldung bei Coinbase den Führerschein, Personalausweis oder den guten alten Reisepass bereithalten. Die ID-Verifizierung kann man über Webcam, Handyfoto oder als Datei-Upload (PNG oder JPG-Format) durchführen.

Euros einzahlen

Wunderbar, Du bist also nun verifiziert und kannst auch schon fast loslegen.

SEPA
Wir haben ja den Vergleich gezogen mit einer digitalen Wechselstube: So, damit Du also Euro gegen Krypto tauschen kannst, musst Du noch Deine Euros auf dein Coinbase-Konto transferieren. Dies bedeutet für Dich, Du musst Fiat-Geld, also Euro, auf dein Coinbase-Konto per Sepa überweisen (eine Möglichkeit). In diesem gleichen Schritt wird auch dein Bankkonto verifiziert. Da wir ja wissen, dass zwischen dem Tätigen der Überweisung und das Ankommen des überwiesenen Betrages auf das Zielkonto auch mal zwei Tage vergehen können, muss man eben diese Zeit abwarten, leider.

KREDITKARTE
Es gäbe noch die Möglichkeit, mit der Kreditkarte direkt Euro zu tauschen, allerdings sind nicht alle Kreditkarten für den Erwerb “digitaler Währungen” freigeschaltet und zudem streichen die Kreditkartenanbieter höhere Kosten bei Kreditkartenzahlung ein.

Lostraden

Jetzt hast Du es auch tatsächlich geschafft und kannst loslegen. Glückwunsch! Gott sei dank macht es Dir Coinbase auch sehr einfach und bietet aktuell lediglich 9 (mit USD Coin) verschiedene Krypto-Gelder an:

  • Bitcoin, unser allseits bekannter Coin – BTC
  • Ethereum – ETH
  • Bitcoin Cash – BCH
  • Litecoin – LTC
  • Ethereum Classic-ETC
  • Zcash – ZEC
  • 0x – ZRX
  • Basic Attention Token – BAT
  • USD Coin (Stablecoin)

Hier ein kleiner Überblick über das sogenannte “Dashboard”, wie man es über die Desktop-Ansicht sieht.

Und wie geht’s jetzt? Klicke einfach auf das Krypto-Geld, welches Du kaufen möchtest, klicke auf “Buy” bzw. “Kaufen”, wähle den gewünschten Euro-Betrag aus, den Du gerne in Krypto tauschen möchtest, bestätige und #stolzerKryptoBesitzer!

Nicht wundern, ganz umsonst ist der Service nicht: Bei jeder Transaktion fallen grundsätzlich Transaktionsgebühren bei jeder Börse sowie auch Transaktion (auch bei Wallet zu Wallet) an.

WICHTIG!
Bitte setze hierbei nie Dein Vermögen im Ganzen ein. Vielmehr solltest Du nur einen kleinen Betrag Deines Vermögens einsetzen, welchen Du im “worst case” auch bereit bist zu verlieren.

Smartphone-App

Coinbase ist auch als App fürs’ Smartphone kostenlos erhältlich:
Google Store:
Jetzt bei Google Play

App Store:

Fazit

VORTEILE:
Für die meisten Börsen ist tatsächlich keine App erhältlich, aber Coinbase lässt sich auch als Krypto-Wallet nutzen. Das bedeutet, Du kannst damit überall mit deinem Krypto-Geld problemlos bezahlen. Zudem ist die Handhabung echt einfach, und übersichtlich und ermöglicht Dir somit, einen Überblick über die Krypto-Welt zu bekommen, ohne viel Aufwand.

NACHTEILE:
Du hältst leider nicht selbst Deine “private keys”. Heißt quasi, Du hast nicht die volle Kontrolle über dein Wallet und zugeordneten Adressen. Man muss also auch in dieser dezentralen Welt wieder einer zentralen Instanz – in diesem Fall Coinbase – vertrauen. Zudem muss man sagen, dass Coinbase mitunter am “teuersten” ist: Transaktions- und Wechselgebühren sind im Vergleich zu anderen Börsen relativ hoch. Die Preiszusammenstellung bei Coinbase ist im Großen und Ganzen recht in-transparent.

Unser Fazit:
Coinbase ist für Krypto-Neulinge eine super Einstiegsbörse, um sich mal einen groben Überblick über Abläufe in der Krypto-Welt zu verschaffen, ganz unkompliziert. Um kleine Beträge in Krypto-Geld zu wechseln und Fuß zu fassen sagt Crypto Tree ja, bei größeren Beträgen raten wir allerdings auf andere Börsen umzusteigen. Zudem ist die Auswahl an Krypto-Geldern sehr überschaubar, was es für Neulinge einfacher macht. Aber für angehende “Krypto-Experten” stellt dies gleichzeitig eine Limitation dar, da einige der gängigen Krypto-Gelder bei Coinbase nicht verfügbar sind.

Aussicht

Du hast nun schon ein wenig Erfahrung gesammelt und blickst mittlerweile besser durch, super! Jetzt wirst Du langsam schon (fast) zum Krypto-Pro. In den nächsten Artikeln aus unserer “Crypto 1x1”-Rubrik werden wir Dir wieder in einfachen Schritten aufzeigen, wie man sich bei Kraken, Blockport und Binance anmeldet. Denn Börse ist nicht gleich Börse! Es bleibt also spannend!

* Bei einem mit Stern markierten Link handelt es sich um einen AFFILIATE-LINK, das heißt, wenn Du auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalten wir eine Provision. Dies hat keinerlei Einfluss darauf, wie wir ein Tool oder einen Anbieter bewerten. Wir empfehlen nur Anbieter oder Projekte, hinter denen wir auch wirklich stehen.

Für Dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten! Du hilfst jedoch uns und diesem Projekt. Vielen lieben Dank! Dein Crypto Tree Team